E-Book: Satzungsänderungen

8 Punkte für eine rechtssichere Satzungsänderung

Das Bürgerliche Gesetzbuch gibt nur einen groben Rahmen für das Vereinsrecht vor. Gefüllt wird dieser Rahmen durch das „Grundgesetz“ des Vereins, die Satzung. An das, was in der Satzung festgelegt ist, sind Sie als Vorstand, aber auch alle Mitglieder des Vereins gebunden.

Wann wird die Satzungsänderung gültig?

Was muss im Protokoll angegeben werden?

Welche 8 wesentlichen Schritte sind zu erledigen?

Was muss die Anmeldung enthalten?

Gratis E-Mail-Update rund um das Thema Vereinswesen. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG/ Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz

Was erwartet Sie in unserem kostenlosen Spezial-Report?

In Kraft treten

Ab wann tritt die neue Satzung in Kraft?


Schritte

8 wesentliche Schritte für Ihre Satzungsänderung


Schnellübersicht

Schnellübersicht über die Regelungen zum schnellen Check-Up

Wer schreibt für Sie?

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

mein Name ist Günter Stein. Ich bin der Chefredakteur – und

gebe es unumwunden zu:  Verein – das ist mein Leben. Schon seit frühester Jugend habe ich in Vereinen als Betreuer, Trainer und Jugendwart gearbeitet. Später ging meine Vereins-Karriere als Schatzmeister, Schriftführer und Vorstand weiter. 

 

Das hat sich natürlich auch beruflich ausgewirkt: Vereinsrecht, Vereinsorganisation und „Verein und Steuern“, das sind die Themen, in denen ich „zu Hause“ bin – und über die ich Sie ab sofort als Ihr Chefredakteur des Vereiswelt.de-Newsletters gerne informiere.     

 

Neue Urteile aus dem Vereinsrecht greife ich in der „Vereinswelt“ gerne für Sie auf und erläutere die Auswirkungen auf die Vereinspraxis.

     

Wenn es wichtige Entwicklungen gibt, die

Vereinsvorstände in Deutschland, und damit Sie, unmittelbar betreffen, haben Sie mit Ihrer „Vereinswelt“ ab sofort die entscheidenden Informationen frühzeitg zur Hand!

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

 

Herzlichst, Ihr

Günter Stein

Vereinsexperte & Chefredakteur