E-Book: Umgang mit Schmerzen

Wie Sie in Ihrer Einrichtung sachgerecht mit Schmerzen umgehen

Beim Umgang mit Schmerzen ist im ersten Schritt insbesondere eine Trennung zwischen akuten und chronischen Schmerzen von großer Bedeutung. Sichern Sie sich deshalb jetzt

Schmerzmanagement bei akuten und chronischen Schmerzen

Was Sie zur systematischen Schmerzeinschätzung wissen müssen

Differenziertes Schmerzassessment: Wann Sie dieses durchführen müssen

Musterformular zur differenzierten Einschätzung

Gratis E-Mail-Update rund um das Pflegemanagement. Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG/ Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz

Was erwartet Sie in unserem kostenlosen Spezial-Report?

Unterschiede 

Schmerzmanagement bei akuten und chronischen Schmerzen: Das sind die Unterschiede


Schmerzassessment

Differenziertes Schmerzassessment: Wann Sie dieses durchführen müssen


Musterformular

Mit diesem Musterformular können Sie eine differenzierte Einschätzung durchführen

Wer schreibt für Sie?

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

mein Name ist Birger Schlürmann. Mit jeder Ausgabe schenke ich Ihnen neue Tipps, Anregungen, Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen, aber auch auf so manche vorteilhafte Gestaltungsmöglichkeit, mit denen Sie Ihren Pflegedienst oder Ihre Pflegeeinrichtung einfacher und erfolgreicher machen.

 

Wie wichtig es ist, solche Tipps, Handlungsempfehlungen und konkrete Hilfestellungen zu besitzen, weiß ich aus meiner eigenen Laufbahn sehr genau: Mittlerweile kann ich auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der ambulanten und stationären Pflege zurückblicken. Genau diese Karriere ermöglicht es mir auch, den Blick auf die verschiedenen Positionen und Interessenlagen zu werfen – und diese in die Tipps in den „PflegeManagement aktuell“ einfließen zu lassen. 

 

Denn das ist wichtig: In „PflegeManagement aktuell“ geht es nicht um theoretische Abhandlungen – es geht um Ihren Pflegealltag. Es geht um IHRE Fragen, die sich rund um Ihre Einrichtung, Ihren Dienst und Ihre Pflegekunden ranken. Von Expertenstandards über Dokumentationspflichten, die Pflegeausbildung, das PSG, den Umgang mit Demenz- oder Palliativ-Patienten bis hin zur beanstandungslosen MDK-Prüfung. Doch am besten, Sie überzeugen sich einfach selbst.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

 

Herzlichst, Ihr

Birger Schlürmann

Chefredakteur Pflegemanagement aktuell